Therapie

Diese Abwehrmechanismen manifestieren sich oft im Körper. Es entstehen Störungen im psychischen sowie körperlichen Ausdruck.

Wir können unseren Mitmenschen nicht mehr offen und unbefangen begegnen. Unzufriedenheiten mit der eigenen Person, geringes Selbstwertgefühl, wiederkehrende Beziehungsprobleme, Depressionen, Angst- und Panikzustände oder anderes seelisches oder körperliches Leid / Krankheit können das Signal sein, sich intensiver mit dem eigenen Leben auseinander zusetzen.

Sonnenuntergang am SteegIn der heutigen Zeit, die oft geprägt von Überforderungen und Stress ist, nehmen diese Blockaden ständig zu. Bei dem Versuch zu entspannen treten teilweise erst recht Beschwerden oder innere Unruhe auf. Verspannungen und Verkrampfungen psychischer und körperlicher Art verbrauchen viel Kraft und somit Energie.

Unsere Kontakte zu unseren Selbstheilungskräften und zur natürlichen Selbstregulation sind gestört oder geht sogar ganz verloren.

In einem Raum, wo eine Atmosphäre geprägt durch Achtsamkeit, Verständnis und dem tiefen Respekt, vor der Einmaligkeit der Lebensgeschichte eines jeden Menschen herrscht, können das Vertrauen und der Mut erwachsen, sich selbst, das eigene Leben und die eigenen Probleme näher anzuschauen.

Alte lange benutze Verhaltensweisen sowie Abwehrmechanismen können erkannt, überdacht und wenn notwendig verändert werden.

Vieles wird dann verständlicher. Der Umgang mit Mitmenschen, Beziehungsproblemen und körperlichen Symptomen erscheinen in einem anderen Licht.

Es wird leichter, die eigene Verantwortung zu erkennen, sich abzugrenzen gegen die Forderungen und Meinungen anderer. Der Körper braucht nicht mehr mit Anspannungen und/oder Verspannungen zu reagieren.

Es stellt sich ein körperliches und seelisches Wohlbefinden ein. 

Anmeldung erforderlich!